Dez 222007
 

Warum ein Projekt zu einem Friedhof?

Vor einiger Zeit wurde das Anliegen an die Geschichtswerkstatt herangetragen, sich an der Restaurierung eines Kriegerdenkmals auf dem alten Kalker Friedhof finanziell zu beteiligen. Nach längerer Diskussion in der Mitgliederrunde kam man zu der Überzeugung, dass es nicht im Sinne der Geschichtswerkstatt sein könne, die Glorifizierung kriegerischer Ereignisse zu restaurieren. Nach ihrem Selbstverständnis könne eine Vereinigung, deren Aufgabe es sei, Geschichte von unten, die Geschichte des Alltags, der Arbeiter und des „kleinen Mannes“ zu schreiben, nicht Verherrlichung des Krieges betreiben, der stets den Reichen und Mächtigen dient, und die Armen und Schwachen trifft und vernichtet. Wenn es sich auch um ein historisches Denkmal handele, wolle man sich nicht an derartiger Sanierung beteiligen.

Mitglieder der Geschichtswerkstatt Kalk bei Pflegearbeiten auf dem alten Kalker Friedhof

Lieber wollte man sich konkret um den Friedhof kümmern, der insgesamt eine historische Rolle in und für Kalk spielte. Continue reading »

Rede zur Einweihung der Straßenschilder „Geschwister-Katz-Straße“ und „Martha-Mense-Straße“

 Kalker Geschichte, Veröffentlichungen  Kommentare deaktiviert für Rede zur Einweihung der Straßenschilder „Geschwister-Katz-Straße“ und „Martha-Mense-Straße“
Sep 022004
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrter Frau stellvertretende Bezirksvorsteherin Schmidt,
sehr geehrter Herr stellvertretender Bezirksvorsteher Haupt,
sehr geehrte Frau Katz,

durch diese beiden Straßenschilder, die heute der Öffentlichkeit vorgestellt werden, soll an zwei Opfergruppen erinnert werden, die von Anfang an unter den Verfolgungen der Nationalsozialisten gelitten haben und ermordet wurden.
Schon seit Beginn der Machtübertragung an die Nazis haben sich viele Menschen aus der Arbeiterbewegung gegen dieses Regime gewehrt. Sozialdemokraten, Christen, Kommunisten, Gewerkschafter. In der Zeit hat die Reichswehr und die spätere Wehrmacht noch bedenkenlos an den Eroberungsplänen Hitlers mitgewirkt, haben Offiziere ihren Eid auf Hitler geleistet, ihn bei seinen mörderischen Feldzügen unterstützt, die Vernichtungsaktionen insbesondere im Osten Europas auch gegenüber Juden willfährig durchgeführt. Continue reading »

Dez 182017
 

Dauerausstellung „Einschnitte“, Veränderungen der Industriearbeit in Köln-Kalk 30 Bilder im Format 60 x 70 cm, als Leihgabe zu Beziehen über Geschichtswerkstatt Köln-Kalk,  Email: info@gw-kalk.de

Katalog „Einschnitte“ zur Ausstellung, 8,70 Euro, 133 S.
Hg.: Fritz Bilz, erschienen im Papyrossa Verlag Köln, 1997 – ISBN 3-935735-01-4

 

Weitere Veröffentlichungen zur Geschichte von Köln-Kalk finden Sie unter
Veröffentlichungen.