Jan 172004
 

    Die Stadt Köln wird für die Gestaltung des Bürgerparks Kalk einen Wettbewerb durchführen. Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen sind willkommen.
    Stadt Köln, Bürgerpark- Kalk´i planlamak icin Mimarlar arasinda bir yarlsma düzenleyecek. Fikirleriniz ve isteklerinizi bekliyoruz.
    Per la ristrutturazione del „Bürgerpark Kalk“ il comune di Colonia indice un concorso creativo. Per favore fate le vostre proposte e comunicateci le vostre idee.
    Samstag, 17. Januar 2004, 14 Uhr, VHS Kalk (Bürgeramt Kalk), Kalker Hauptstr. 247-273
    Veranstalter: VHS Kalk, Bürgeramt Kalk, Amt für Landschaftspflege und Grünflächen, Amt für Stadtentwicklung und Statistik
    Wettbewerb Bürgerpark Kalk
    Ergebnis der Bürgerbeteiligung am Samstag, dem 17.01.2004, im Forum der VHS-Kalk

    Die vorgezogene Bürgerbeteiligung diente der Sammlung von Ideen, Anregungen und Wünschen der Bürgerinnen und Bürger Kalks zur künftigen Ausgestaltung des Bürgerparks Kalk und wurde von der Leiterin des Bezirksamtes Frau Lie Selter moderiert. Die Bürgerbeteiligung fand vor der Auslobung des begrenzten Wettbewerbs, an dem achtzehn Landschaftsarchitekten aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen werden, statt.

    Verlauf:
    In zwei Arbeitsgruppen sowie in der anschließenden gemeinsam geführten Diskussion wurden eine Vielzahl von Anregungen zur künftigen Ausgestaltung des Bürgerparks Kalk gesammelt. Die Anregungen, die insgesamt fünf Fragestellungen zugeordnet wurden, werden im folgenden ohne Wertung wiedergegeben.
    Im Rahmen der gemeinsamen Diskussion wurden vier widersprüchliche Anregungen diskutiert und zu folgendem Ergebnis zusammengefasst (Die jeweiligen Anregungen hierzu werden in nachfolgender Auflistung nicht mehr gesondert aufgeführt):

    1. Spiel- und Sportfläche
    Um den Bedürfnissen der Kalker Jugendlichen Rechnung zu tragen, soll Fußballspielen und Bolzen auf jeden Fall möglich sein. Das Bolzen sollte durch Bodenmodellierung und Vegetation einer Fläche so zugeordnet werden, dass die übrigen Parkbesucher (z.B. Nutzer der Liegewiese) nicht beeinträchtigt werden.

    2. Grillen
    Die Diskussionsteilnehmer kommen zu dem Ergebnis, dass die Einrichtung eines festen Grillplatzes nicht gewünscht wird, allerdings soll das Grillen nicht generell verboten werden.

    3. Hunde

    Die Teilnehmer wünschen keine Verschmutzung der Parkanlage durch Hundekot. Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, wie sich der eingezäunte Hundeauslauf auf dem Rathenauplatz bewährt hat.

    4. Architektonische Gestaltung
    Die Teilnehmer wünschen sich eine landschaftliche Gestaltung der Parkanlage.

    Anregungen aus der Bürgerbeteiligung:

    Alle nachfolgend aufgeführten Anregungen fanden die einhellige Zustimmung der Kalker Bürgerinnen und Bürger. Die fettgedruckten Anregungen waren den Teilnehmern besonders wichtig.

    1. Welche besonderen Gestaltungselemente (z.B. Bodenmodellierung und Spielflächen) wünschen Sie sich im Park?

    Kinderspielfläche Wasser/Sand
    Hügel, Bodenmodellierung
    Licht- und Schattenzonen
    Lärmschutz zur Straße
    Randbereich naturnahe Gestaltung, im Zentrum Nutzungsangebote
    Räumliche Strukturierung in verschiedene Zonen
    Überregionale Radverbindung
    Fußläufige Verbindung zum Pyramidenpark
    Differenzierte Wegeführung
    Rundweg
    Altersspezifische Spielangebote
    Geschlechtsspezifische Spielangebote
    Kletterfelsen/-wand
    Bäume
    Blickachsen
    Einsehbare Flächen
    Skulptur(en)
    CFK Dampfmaschine von Maltesergelände in Nähe zum Motorenmuseum
    Blumenrabatte
    Planschbecken mit Wassersprudel für kleine Kinder

    2. Welche Angebote für die ruhige Erholung und Entspannung möchten Sie im Park vorfinden?

    Liegewiese
    Ruhezonen im nördlichen Bereich der Parkanlage
    Große Spazierrunde
    Flora und Fauna
    Jahreszeitliche Bepflanzung
    Kräutergarten
    Kinderbauernhof
    Parkbänke
    Wasser, See, Springbrunnen mit Bäumen umgeben

    3. Wie und womit möchten Sie sich im Park sportlich betätigen?

    Joggen auf Rundweg
    Schulsport im Park (Belebung der Anlage)
    Wiese, Volleyball, Frisbee
    Bocciabahn
    Möglichkeiten zum Inline-Scaten
    Bouleplatz
    Basketball

    4. Was möchten Sie im Park auf gar keinen Fall antreffen?

    Die Szene Kalk Post oder Jugendgangs (Park nicht als Rückzugsraum)
    Müll
    Mopeds
    Befestigte Wege (Beton und Asphalt)
    Höhenversatz zu Wohnbebauung
    Schlechte Kunst
    Drogen
    Betonte fußläufige Verbindungsachsen
    Flache Flächen
    Hohes Gebüsch

    5. Sonstige Anregungen und Bemerkungen

    Sicherheit und Überschaubarkeit
    Anti-Scater-Vorrichtung in der Diagonale, die vom Einkaufszentrum zum Park hinführt
    Straße am Urban-Entertainment-Center als Fußgängerzone
    Bespielbare Skulpturen
    Flexible Flächen
    Beleuchtung
    Park nur auf 2 Seiten mit Wohnbebauung – soziale Kontrolle
    Schutzmaßnahmen gegen Zerstörung
    Treffpunkt
    Open-Air Bühne / Kinofläche
    Fläche für Musikdarbietungen
    Wasseranschluss für Veranstaltungen
    Übernahme von Patenschaften durch Kalker Bürger/-innen
    Parkcafe mit Biergarten (Belebung des Parks)
    Hinweisschilder für Inliner- bzw. Rollschuhfahrer auf örtliche Alternativangebote
    WC Angebote z.B. im oder am Motorenmuseum
    Schöne Fassade der umliegenden Gebäude, Symbiose zum Park

    Meldung im KStA vom 29.09.05

    Im Februar 2006 soll mit dem Bau des Bürgerparks begonnen werden.

    „Kalk – Dieses Jahr wird es wohl noch nichts mit dem Kalker Bürgerpark, aber spätestens im kommenden Februar soll mit dem Bau der Grünanlage zwischen Köln-Arcaden und Stadtautobahn begonnen werden. Das Geld scheint schließlich da zu sein. Nachdem das Land schon einen Zuschuss von 764 000 Euro für den Ausbau der 2,8 Hektar großen Fläche zugesagt hat, ist nun auch der städtische Anteil gesichert. Der Investition von mehr als einer Million Euro haben der Grün- und Finanzausschuss des Rates und die Kalker Bezirksvertretung zugestimmt.“
    mehr

    Freitag, 14. September 2007 – Der Bürgerpark auf dem ehemaligen CFK-Gelände wird eingeweiht.

    Ein großer Wunsch der Kalker Bevölkerung ist in Erfüllung gegangen. Kalk hat seinen Bürgerpark. Viele Vorschläge, die in einem gemeinsamen Workshop von Stadtplanern und Bürgern erarbeitetet wurden, sind verwirklicht. Die Kalker Bevölkerung darf stolz sein auf ihre Erfolge, die sie durch ihre aktive Mitarbeit bei der Gestaltung ihres Stadtteils erreicht haben.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)