Sep 252014
 

Die Geschichte von Kohlhaas, eines durch Obrigkeitswillkür in seinem Rechtsgefühl entehrten Mannes, wird in Köln Kalk als begehbare Theaterinstallation inszeniert.
Die Inszenierung findet auf drei Ebenen statt:
1. Die Protesthalle. Sie ist Herz und Ausgangspunkt der Installation und während der Protestspiele 24 Std. geöffnet. Die Protesthalle ist frei zugänglich für alle, um geschehenes Recht und Unrecht mitzuteilen.
2. Der Text von Heinrich von Kleist wird zu festgelegten Zeiten, an spezifisch gewählten Orten von Schauspielern vorgetragen. Kalk wir zur Bühne für das Streben des Protagonisten nach Gerechtigkeit. Der Verlust seiner Verhältnismäßigkeit, seine Erkenntnis, dass die Welt nicht verbesserbar ist, sondern eine “gebrechliche Einrichtung” im Kalker Alltag verankert.
3. Während der Aufführung frei begehbare, multimedial gestaltete Interventionen zu Kohlhaas in Zusammenarbeit mit den Kalker Bürger und Bürgerinnen.

 

Mit zwei Frauen plant Frau Schwab für Mai/Juni 2015 die Protestspiele Köln-Kalk.

Hier das Konzept der

Theaterinstallation-FrauSchwab

 

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)