Aug 262015
 

gwk_Logo.jpgGeschichtswerkstatt Kalk e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Geschichtswerkstatt Kalk wendet sich heute mit einem besonderen Anliegen an Sie.
Zusammen mit dem Inhaber der Kalker Bäckerei Schlechtrimen gehen wir auf die
Suche nach Rezepten und Gerichten – und Geschichten.
Uns interessiert die Ernährung der Menschen in der Zeit zwischen 1940 und 1950, in der Kriegs- und Nachkriegszeit, als es „fast nichts gab“.
Können Sie sich noch an das Essen in dieser Zeit erinnern? Wissen Sie noch, was auf den Tisch kam? Können Sie es uns noch erzählen und uns die Rezepte und Zutaten der „Notküche“ verraten?
Wie sah das „Arme-Leute-Essen“ damals aus?
Und – welche Erinnerungen verbinden Sie mit den „Gerichten“ jener Zeit?

Schicken Sie uns ihre Rezepte und wenn Sie wollen, schreiben Sie uns kurz dazu, welche Erinnerungen Sie mit der Kost verbinden.
Wie hat es geschmeckt? Woher kamen die Zutaten, worauf wurde gekocht, wie roch es, wer aß mit …

Mit Konditormeister Engelbert Schlechtrimen werden wir die Rezepte prüfen. Er hat angekündigt, die interessantesten Kreationen in einer Küche in seinem Cafe auf der Kalker Hauptstraße nachzukochen.

Senden Sie Ihre Rezepte und Geschichten an die

Geschichtswerkstatt Kalk
Karl Heinz Fuchs
Kalker Hauptstraße 163
51103 Köln
oder per E-Mail: fuchskh@netcologne.de

 

Wir freuen uns auf reges Interesse.

 

Okt 172013
 

Nächste GW-Sitzung: Dienstag, 12. Nov. 2013 um 19 Uhr im Bezirksamt Kalk, Nebengebäude

folgende Termine dann:

 * Weihnachtsfeier **** voraussichtlich am 17.12.2013

BUCHVORSTELLUNG: „Kalker Köpfe“ :DONNERSTAG. 5. DEZ . 2013 19 Uhr Bezirksamt

Kalk Raum 901

Dienstag, 12.November – Sitzung

Dienstag, 10. Dezember – Sitzung

 

Eberhard Becker

 

Mrz 072013
 

Community Reporter – Medien aktiv mitgestalten
Interessen teilen, Meinungen bilden, Dinge bewegen: Als aktiver Kölner Community Reporter verschaffen Sie Ihrem Anliegen (ein mediales) Gehör.

Haben Sie Themen aus Ihrer Nachbarschaft, die Sie interessieren oder die Ihnen „unter den Nägeln brennen“? Dann werden Sie Community Reporter! So können Sie Ihre Themen zu kleinen Reportagen umsetzen: ehrenamtliche Aktivitäten, urban gardening, Jahreszeitenfeste (Karneval, St. Martin …), städtebauliche Projekte, Markttag, Kochkurse, historische Plätze und so weiter. Dazu benötigen Sie lediglich ein Mobiltelefon, eine Fotokamera oder einen Pocket-Camcorder sowie einen Laptop. Continue reading »